Basket
Dieser Shop verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

10 Fakten über Timberland

The Timbs – Classic Boots auf den Straßen von München

Und weil sie jeder bereits kennt und wir euch sicherlich nicht das Produkt an sich vorstellen müssen, werden wir euch nun 10 etwas ausgefallenere Hintergrund Fakten der Firma vorzeigen- bzw. des „6 inch Premium Boots“.

1.      Zu Beginn – es war nicht immer Timberland

Glaubt es oder nicht. Der Name, der spätestens nach dem ersten Schnee, jedem wieder in die Ohren kommt. Timberland. War damals noch die etwas spießig klingende Abington Shoe Company. Der Schuhmacher Nathan Swartz kaufte 1972 Anteile einer noch nach Auftragswaren orientierten Schuhfabrik in Massachusetts. Erst nach der völligen Übernahme der Fabrik 1978- kam der „Waldland“ Name – The Timberland Company. 

2.      Krasser Umsatz

Bereits 1985 verkaufte Timberland über eine Millionen Paare des unverwechselbaren Timberland  „6 inch Premium Boot“ – hey, und das vor dem Zeitalter des Internet Shopping´s -  it´s so classy, my friends.

3.     Immer diese Rapper

Was ist für ein Unternehmen wohl die einfachste und vor allem preisgünstigste Variante ihr Produkt an den „Mann“ zu bringen? Ganz klar, Sie brauchen ein handvoll supercooler Typen, die am besten noch heute bekannt sind. So kam es also in den frühen 90ger Jahren, das diese sogenannten Rapper – „Das EFX, Mobb Deep und auch DMX“ - die Schuhe in ihren Videos rockten und ehe man sich versehen konnte, waren auf den amerikanischen Straßen nahezu nur noch die knöchelhohen Boots zu sehen.

4.     Ernsthaft? Timbs waren sogar populärer als die Air Jordans

Wieder bereits in den frühen 90ger, verfasste Micheal Marriott einen Artikel in der New York Times darüber, dass die Boots nach Meinung angesagter Modeexperten weitaus beliebter waren, als diverse Sneaker der sonst so umgarnten Firmen…damit meinen wir, Nike, Reebok und Adidas. Die versuchten sogar – modische Wander Boots zu entwerfen um auf den Erfolgszug des „Boot Schöpfers“ aufzuspringen.   

5.      Und ab ins Klo damit – waterproof guaranteed

1973 dropte Timberland dann auch das erste komplett wasserdichte Paar Boots auf den Markt. Ein wenig eklig das Ganze... Die kamen tatsächlich in den 70gern auf die Idee, die Leder Boots doch einfach mal über Nacht in der Fabrik-Toilette zu versenken, um wie soll es anders sein, herauszufinden wie wasserdicht ihr Produkt tatsächlich ist.

Heute können wir euch verraten, läuft das alles etwas standardisierter ab – maschinell wird getestet und bewertet.

6.      Commercial – der erste TV Spot

Timberland war die erste Firma die einen eigenen Fernsehspot produzierte. Mit dieser glorreichen Idee, verdrängten sie wieder einmal erfolgreich den einen oder anderen Konkurrenten.

7.      Sollte man kennen (zumindest die Ladies unter euch)  – Bergdorf Goodman

Das in New York City, um genau zu sein, Midtown Manhattan gelegene Luxuskaufhaus, das sämtliche Designer Labels  zu bieten hat, war das erste Kaufhaus, das nach dem Release des ersten Ladies Boots die Chance hatte ihre Schaufenster mit der „Trendmarke“ zu schmücken.

8.      Ey, es geht immer größer

Was passiert wenn ein Kerl wie Shaquille O´Neal mit einer Schuhgröße von US 22 (europäisch = 56), zum Teil auch einer US 23 nun auch auf den Geschmack der Stiefelletten kommt? Jawohl, Maßanfertigung. Timberland stellte nun also auch Übergrößen her, was mit dem ehemaligen NBA- Spieler also wieder ein gelungener Marketing Streich war.

9.     Selbstlos ein Teil des Ganzen sein

Jeder schaute am 9.11 nach New York. Warum? Darüber müssen wir euch sicherlich nicht aufklären. Weshalb aber kommen wir in diesem Artikel zu diesem Datum?

Timberland ist qualitativ ganz oben mit dabei – keine Frage. Als also am 9/11 des Öfteren medial über die Rettungskräfte berichtet wurde, das ihre Boots die Hitze nicht aushielten- zog Timberland kurzer Hand sämtlich Schuhe aus unmittelbarer Shopnähe ab, um die Rettungskraft aufrecht zu erhalten und stattete damit alle Helfer aus.

10.     DAMN!

Ja und nun auch ein wenig in eigener Sache! Leute, es wird passieren – auch wenn man jetzt noch nicht daran denken mag. Aber die Sonne wird bald wieder verschwinden zumindest in ihrem vollen Glanz. Und daher kommt jetzt eben rum und holt euch euer „6 inch Premium –Pärchen“ ihr habt die Wahl- eher so mal nen Honey Mood oder doch den Rust? Einfach mal die Größe bringen lassen und ein eigens Bild machen vom seit Jahren lebenden Classic Boots. Ihr werdet es lieben.

Hier geht es zu unseren Timberlands!