Basket

FCB vs. BVB – der deutsche Clasico!

Kommenden Samstag, den 05.03. ist es wieder soweit! Der Deutsche Fußball liefert mal wieder das Beste, was er national zu bieten hat. Um 18:30 Uhr kämpfen die ewigen Rivalen FC Bayern München und Borussia Dortmund wieder um den Ball – auch ein Duell der Trainerfüchse und Taktikfreaks Pep Guardiola und Thomas Tuchel! Letzte Chance für Dortmund durch einen Sieg nochmal in den Titelkampf einzugreifen. Aktuell fehlen ihnen fünf Punkte auf die auch diese Saison so dominanten Bayern.

FCB vs. BVB - seit Jahrzehnten und nach unzähligen dramatischen Spielen in der Vergangenheit DAS Duell des deutschen Fußballs! Nicht umsonst wird diese Partie auch der „Deutsche Clasico“ genannt, in Anlehnung an das spanische Spiel aller Spiele, Real gegen Barca. Wir sind gespannt, ob sich die Dortmunder für die derbe Niederlage aus dem Hinspiel (1:5 in München) revanchieren werden können. Auch wenn Bayern derzeit in der Abwehr durch die Ausfälle von Boateng und Badstuber stark geschwächt ist, sagen wir als Bayern-Fans ganz klar: Nein! Schließlich haben wir ja noch unseren Thomas (Müller), Tormaschine Lewandowski und die Flügelflitzer Robben, Costa und den wieder genesenen Ribéry.

Gladiatorenkämpfe im Westfalenstadion

Die ewige Rivalität wird auch am Samstag wieder zum Vorschein kommen. Doch seit wann sind diese beiden Top-Vereine der deutschen Bundesliga eigentlich auf „Kriegsfuß“?

Angefangen hat das Ganze schon 1971. Damals lieferten sich Bayern und Dortmund die erste bemerkenswerte Partie: Am 27. November fegten die Münchner den BVB mit 11:1 aus dem Stadion an der Grünwalderstraße - Wahnsinn! Als „Bomber“ und vierfacher Torschütze glänzte damals Gerd Müller.

Zum echten Konkurrenten für den FCB wurden die Dortmunder in den 90ern. 1997 erklomm der BVB im Münchner Olympiastadion Europas Thron und gewann die Champions League, dazu noch zweimal die Meisterschaft. Wen wundert‘s, dass in dieser Phase bei den Bayern die Nerven blank lagen. 1999 kam es sogar soweit, dass Oliver Kahn mit Heiko Herrlich auf Tuchfühlung ging (die älteren unter euch werden sich erinnern) und der Welt seine Kung-Fu-Künste präsentierte. Gruß an dieser Stelle an Stephan Chapuisat ;-).

Die Rivalität der beiden Teams gipfelte sich schließlich im Spiel vom 07.04.2001. „Gladiatorenkämpfe im Westfalenstadion“ hieß es in vielen Zeitungen. Drei Platzverweise und zwölf gelbe Karten hagelte es in dieser Partie. Das muss man in 90 Minuten erst mal schaffen!

Saison 2012: „Nur“ Zweiter in der Bundesliga, „nur“ Zweiter im DFB-Pokal – und dann auch das noch: Nach einem Elfmeterkrimi der Superlative verliert der FC Bayern die Champions League im „Finale Dahoam“ gegen den FC Chelsea. Aber schon ein Jahr später holte der FCB den Henkelpott wohlverdient zurück nach München. Arjen Robben schoss die Bayern im Wembley-Stadion zu London ins Glück und nach zwölf Jahren wieder an die Spitze Europas.

Bis dahin nur ein kleiner Ausschnitt der „Fußballbeziehung“ zwischen Bayern und Dortmund. Sollte die gesamte „Liebes-Geschichte“ der beiden Vereine hier in den Blog passen, müssten wir an dieser Stelle ein ganzes Buch schreiben. Dass heute zwei ehemalige Dortmunder im FCB-Trikot auflaufen, macht das Verhältnis der beiden Rivalen auf keinen Fall besser. Erst Götze, dann Lewandowski – wer wird denn der Nächste sein?

Für wen schlägt denn dein Herz? Rot-Weiß oder Gelb-Schwarz? Rein ins Trikot deiner Wahl und auf keinen Fall das Spiel verpassen – FC Bayern gegen Borussia Dortmund am Samstag, den 05. März 2016 um 18:30 Uhr! Wir freuen uns drauf!