Basket
Dieser Shop verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

Zieht euch warm an bevor es zu spät ist

Sobald sich die ersten Blätter langsam beginnen gelb zu färben und wir morgens um halb 7 feststellen, dass es vorbei ist mit der Zeit in der uns die Sonne morgens langsam aus dem Schlaf kitzelt, spätestens dann beginnen die wilden Spekulationen was uns wohl diesen Winter erwarten wird.

Wie euch vielleicht selbst schon aufgefallen ist,  haben sich unsere Jahreszeiten aufgrund der Erderwärmung, wenn noch nicht stark, aber dennoch auffallend, verschoben. Wissenschaftler erklärten in diversen Berichten, dass sich der gesamte Jahreszyklus in den letzten 50 Jahren um fast 2 Tage nach vorne verschoben habe - was heißt das also für uns? Ja genau, der Herbst und Winter werden also  früher vor der Tür stehen als dem ein oder anderen Isar-vernarrten Sonnenanbeter lieb ist.  Leider müssen wir euch an diesem Punkt mitteilen -  Leute, es hilft nichts – eines der wenige Dinge im Leben die wir nicht beeinflussen können.

Was wir allerdings fest in der Hand haben können, ist die Entscheidung wie wir diese unbestimmbaren Kältetag bestreiten wollen.  Jeder von uns ist anders- Gott sei Dank.  Wir kennen sie alle, die Frostbeulen, die Medium- empfindlichen und die, die auch bei sibirischen Schneestürmen noch im T-Shirt vor die Tür gehen.  Wie soll der Markt also all diese unterschiedlichen Typen abdecken? Klar, kein leichtes Unterfangen. Aber wäre der Mensch nicht so akribisch dem Fortschritt und der Weiterentwicklung hinterher, dann würden wir jetzt vielleicht die Hände über dem Kopf zusammenschlagen müssen, weil es nur  1-2 Alternativen gäbe. Aber wir können euch beruhigen, dem können wir getrost widersprechen. 

Es gab da nämlich 1966 in San Francisco einen sehr sympathischen Herrn, der ursprünglich ein simples Bergsteigergeschäft führte, in North Beach lebte und eigentlich dachte hier an diesem Punkt seine Erfüllung bereits gefunden zu haben. Aber wie das manchmal so einher geht, vertiefte Herr Tompkins seine Leidenschaft und gründete kurzer Hand 1968, nach einem kleinen Umzug ans östliche Ufer des San Francisco Bay´s  - Berkeley-  die hauseigene Marke „THE NORTH FACE“.

 Die Nordflanke

Ja richtig, wenn es einen unter euch gab, der ganz vielleicht dachte „TNF“ könnte „Nordgesicht“ bedeuten – hiermit seid ihr eines besseren belehrt.  Der Name spielt mit der Assoziation, dass auf der Nordhalbkugel die Nordflanke eines Berges, die härteste und am schwierigsten zu bewältigende ist.

Und da Tompkins dies bestritten hatte und für ihn diese Erfahrung sehr einprägsam war, übernahm er den Name für seine Firma. 

Das Firmenlogo, by the way, entspricht der Felssilhouette des Half Dome im Yosemite – Nationalpark; bzw. soll dem nachempfunden werden.

Doch leider haben auch alle schönen Anfänge irgendwann ein „Ende“ – zumindest für Herr Tompkins persönlich.

Aus diversen privaten Gründe verkaufte dieser 2 Jahre später, also ´68,  sein Unternehmen an eine der einflussreichsten  US- amerikanischer Bekleidungsfirmen „VF Corporation“. Um es euch nur schnell zu erklären: VF Sports ist quasi der Kopf – zu diesem Unternehmen gehören Labels wie Vans, Wrangler, Lee, Timberland und eben auch The North Face. 

Wenn Funktion zu Fashion übergeht

Das wir ein Traditionssporthaus sind dürfte euch spätestens nach unserem 125 jährigen Jubiläum bewusst geworden sein.  Also wollen wir euch nicht weiter auf die Folter spannen – wir haben uns nach geraumer Recherche ganz bewusst für dieses traditionelle und doch wahnsinnig urbane Label entschlossen, weil wir finden, wenn ein ursprünglich sehr Bergsport affines Label es geschafft hat die Mode zu beeinflussen, dann „The North Face“ .

Das Prinzip ist ganz einfach. Aufgrund dessen, dass das Wetter immer unbestimmbarer wird braucht der Konsument etwas, das ihn wappnet. Idealerweise geschieht das auch ohne dem Manko einen Rucksack voller Eventualitäten mit sich zu führen.

The North Face schafft also eine Symbiose zwischen Casual, Fashion und Funktionalität. Und genau weil wir das eben auch so sehen, findet ihr einige Highlights ihrer Kollektionen nun bei uns im „Sneaker Basement“.

Natürlich können wir dir in diesem Artikel nicht alle unserer führenden Produkte im Detail aufführen – aber ein kleines „Tasting“ ist allemal drin.

Für die Herrn der Schöpfung

 Die Baldia Triclimate Jacket

Schlichter und funktionaler Style trifft auf Vielseitigkeit für jede Jahreszeit: Dieser Doppeljacken-Parka besteht aus einer HyVent 3L-Shelljacke und einer gefütterten Innenjacke. Taschen, Saum, Verstärkungen sowie die Kapuzenkrempe der Außenjacke sind vollverschweißt und die abnehmbare Kapuze rundet den urbanen, minimalistischen Look ab. Die Innenjacke aus Pertex Quantum Ripstop ist mit 800 Cuin Daune gefüttert und sorgt für kuschelige Wärme mit wenig Gewicht. Die Daunenjacke kann mit dezenten Druckknöpfen in die Außenjacke eingeknöpft werden, trägt sich aber auch allein ganz wunderbar. Was wollt ihr mehr?

Eine Jacke für alle „MAYBE´S“!


 30 Jahre Kazoo Mountain Jacket

Wenn du allerdings insgeheim gerade feststellst, ja ich bin ein Mann und ja, ich friere schneller als meine Freundin und ich will mir diesen Winter das Optimum an Wärme gönnen- dann können wir dir auch hier einen Garant ans Herz legen,  bei dem wir dir versprechen – diesen Winter musst du nicht heimlich die lange Funktionswäsche deiner Freundin klauen.

Die wahrscheinlich wärmste Jacke die du jemals besitzen wirst.

Der Klassiker von TNF feiert nicht nur Geburtstag, nein er ist auch ganz schön modisch- schwarz/weiß ziert sie den fröstelnden Körper mit einer Daunenfüllung von 700 Cuin. Was, um es einfach zu formulieren, überlegene Wärme bei geringem Gewicht für eure bitterkalten Winterausflüge bedeutet.

Deine Freundin wird sich freuen, wenn plötzlich aus den bisher 30 minütigen Spaziergängen eine stundenlange Tour wird und der beste Beigeschmack, du musst nie wieder so tun  als würdest du nicht frieren, denn du wirst es mit unserem Schmankerl nicht mehr.

Also wenn du nun am überlegen bist und wir dir die ein oder anderen Anreize schenken durften, schaut vorbei – Marienplatz 8.

Bye Bye derwei